Damit die Stimmung stimmt

    Licht kreiert Stimmungen und verändert Räume. Durch unterschiedliche Lichtstimmungen verändern Sie auch das Ambiente eines Raumes. Der Einsatz verschiedener Lichtquellen wie Stehlampen, Deckenlampen und Spots gibt Ihnen die Möglichkeit, das Licht an die jeweiligen Bedürfnisse anzupassen.

    Wichtiges zur Lampenwahl

    Es gibt verschiedene Kriterien, die die Lichtstimmung beeinflussen und bei der Auswahl der Leuchtmittel beachtet werden sollten. Unter anderem kommt es auch auf die Qualität der Lampe an:

    • Die Lichtfarbe gibt Aufschluss über die Eigenfarbe des Lichtes und wird als Farbtemperatur gemessen. Im Wohnbereich eignen sich warmweiß, neutralweiß und tageslichtweiß. Für die erzeugte Stimmung gilt: Je wärmer die Lichtfarbe, umso beruhigender ihre Wirkung.
    • Die Farbwiedergabe der Lampe beeinflusst, ob die Farben in unserer Umgebung natürlich oder verfälscht wirken. Hier spielt die Qualität entscheidend mit. So weisen zum Beispiel farblos wirkende Hautfarben auf eine schlechte Farbwiedergabe hin, als idealer Wert gilt Ra = 100.
    • Angaben zur Energieeffizienz einer Lampe gibt die Lichtausbeute. Angegeben wird dieser Wert in Lumen/Watt. Je höher der Wert, umso höher die Ausbeute.
    • Für die gute Ausleuchtung ist die Beleuchtungsstärke zuständig. Sie wird in Lux (lx) gemessen und gibt an, wie viel Licht auf eine Fläche auftrifft.

    Lichtstimmungen durch Anordnung und Lampenwahl

    Die Stimmung eines Raumes kann sowohl über die gewählten Leuchtmittel und deren Lichtfarbe als auch über die Anordnung der Leuchten bestimmt werden. In jedem Fall wichtig ist, dass beim Aufstellen und Installieren der Leuchten Blendung vermieden wird, das gilt auch für indirekte Blendungen, zum Beispiel durch Reflektionen. Weiterhin können durch ein geschicktes Spiel mit Licht und Schatten Konturen in einen Raum gebracht werden. Diffuse und Punktbeleuchtungen im Wechsel lassen Räume spannungsvoll und gleichzeitig gemütlich wirken. Diese Leuchtenanordnung eignet sich insbesondere für Wohnbereiche.

    Mithilfe von funkgesteuerten Dimmern lassen sich Lichtstimmungen für verschiedene Situationen (z. B. Fernsehen-Aufräumen-Abendessen) speichern und bei Bedarf abrufen. Dieser Aspekt der Raumautomation sorgt nicht nur zu jedem Zeitpunkt für die richtige Stimmung, sondern hilft auch durch gezielten Einsatz der Beleuchtung beim Energiesparen!

    Farbe.

    Struktur.

    Wohlfühlen.

    • Das Zeichen für Sachverstand
    • Zertifizierter seniorenfreundlicher Betrieb

    Herzlich Willkommen bei Malermeister Udo Hitzke